soap opera

von jtkn

Installation zur Eröffnung der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 auf dem Gelände der ehemaligen Waschkaue/ jetztigen Pact-Gebäude.

Der Schaum aus Seifenblasen soll an den Reinigungsprozess erinnern – in der Kaue haben sich die Bergleute nach der Schicht gewaschen und umgezogen. Doch bezieht sich die soap opera vor allem auf den Transformationsprozess der ehemaligen Zeche in einen Kulturstandort. Ein nicht nachhaltiges Kunstwerk von raumlaborberlin.

Zum Video

Advertisements